Kundgebung in Stuttgart: Ärzte protestieren gegen Mobilfunk

Stuttgart – Digitalisierung ist durch die Coronapandemie im Alltag noch präsenter. Eine Delegation des Ärzte-Arbeitskreises digitale Medien macht am Mittwochmittag jedoch auf die Schattenseiten aufmerksam. „Mobilfunk macht krank“ steht auf dem großen Banner, mit dem ein Dutzend Ärztinnen und Ärzte aus Baden-Württemberg vom Karlsplatz zum Sozialministerium im Dorotheen-Quartier zieht. Auf Schildern stehen die drei Hauptforderungen des Arbeitskreises, den die Umwelt- und Verbraucherorganisation Diagnose Funk unterstützt: keine Smartphones für Kinder, WLAN-freie Krankenzimmer und Beratungsstellen für Elektrohypersensible.

https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.kundgebung-in-stuttgart-aerzte-protestieren-gegen-mobilfunk.52f8749c-aadb-4eac-9cef-5688bc1d7b34.html

 

Banner-Aktion vor Sozialministerium BaWü durch „Ärzte-Arbeitskreis digitale Medien“

Ärzte fordern Schutz der Kinder und elektrosensibler Menschen
Stuttgart 21.04.2021. Eine Delegation des ‚Ärzte-Arbeitskreises digitale Medien‘ zog mit einem großen Banner und Schildern vor das Sozialministerium von Baden-Württemberg und übergab dort einen offenen Brief zum Thema Mobilfunk und Gesundheit an Minister Manne Lucha (Grüne).
Den offenen Brief, Fotos und die Reden sind hier zu finden:

Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.