Antrag auf die Einwohnerversammlung überreicht

Liebe Freundinnen und Freunde,

„Hoffnung durch Handeln“1 – mit diesem wundervollen Satz im ersten Einladungsschreiben hat die Geschichte unseres Aktionsbündnisses „Freiburg 5G-Frei“ begonnen.

Gestern hat unser Handeln eine gute Frucht getragen und eine nächste hoffnungsvolle Perspektive in Freiburg ermöglicht:

Die 3 Vertrauensleute des Bündnisses, Gabriele Schmalz, Jörg Beger und Wolf Bergmann, die Umweltärztin Barbara Dohmen und Verwaltungsrichter a.D. Bernd Buzdzinski haben OB Horn 3.888 Unterschriften mit der Forderung nach einem Ausbaustopp von 5G in Freiburg und nach einer Einwohnerversammlung zu diesem Thema überreicht. Zu Beginn überreichte Gabriele Schmalz mehrere Gaben an OB Horn. U.a. ein Buch zum Thema – mit der Bitte, es seiner Frau zu geben, wenn er nicht zum Lesen komme. Und eine weiße Rose als Symbol für die Notwendigkeit der Einrichtung von mobilfunkfreien „Weißen Zonen“. Sie appellierte an den OB, unser Anliegen zu einem Anliegen der ganzen Stadt Freiburg zu machen. Das Fernsehen war dabei und die BZ (s. Artikel vom 19.9.2019). Am Sonntag, den 22.09. gibt es um 18.00 Uhr einen Fernsehbeitrag davon in SWR Aktuell Baden-Württemberg. Auch Radio Regenbogen hatte am Morgen mit Ausschnitten aus einem Interview mit mir mehrfach auf die Übergabe der Unterschriften aufmerksam gemacht. Die Übergabe wurde auf dem Rathausplatz tatkräftig unterstützt von Mitgliedern und UnterstützerInnen unseres Bündnisses mit Plakaten, Flyerverteilung, Gesprächen mit Passanten und besonders toll mit Liedern!

In einer wertschätzenden Atmosphäre wurde unser formeller Antrag auf die Einwohnerversammlung überreicht und die restlichen Unterschriften. Es gab Zeit für eine kurze inhaltliche Begründung unseres Anliegens. (hier das Begleitschreiben zum Antrag). Danach hat Barbara Dohmen die Petition von Michael Berstecher überreicht, die parallel zur Unterschriftenaktion ein 5G-freies Freiburg fordert, unterstützt von mehr als 8.000 Menschen. Barbara hat das ausdrücklich im Namen der vielen Elektrohypersensiblen getan und darauf hingewiesen, dass auch die FreiburgerInnen „keine Labormäuse“ sein wollen, wie es Brüssel vorgemacht hat durch ein Moratorium. Bernd Budszinki hat sein Wissen und seine Erfahrung angeboten bei der Frage der Handlungsmöglichkeiten der Stadt Freiburg z.B. für eine Veränderungssperre, was einem Moratorium gleichkommt. Schließlich hat Jörg ein historisches Dokument überreicht: Die Ankündigung der ersten Einwohnerversammlung der Stadt Freiburg 1983, bei der die Stadt gegen den Bau des Atomkraftwerkes Whyl Stellung bezogen hat wegen Gefährdung der Freiburger Bevölkerung.

OB Horn hat zugesichert, dass er die Einwohnerversammlung befürwortet und dem Gemeinderat die Annahme unseres Antrages empfiehlt. Bemerkenswert: Die Stadtverwaltung hat den ursprünglichen Plan, dem Gemeinderat im Oktober abschließend das Digitalisierungskonzept der Stadt zum Beschluß vorzulegen, verschoben auf einen Termin nach der Einwohnerversammlung! Es gibt bereits den Termin der Einwohnerversammlung: 13.11.2019.

Ganz ganz großen Dank allen Menschen, die zu diesem ermutigenden Ergebnis beigetragen haben!!!

Weitere nächste Handlungs- und Informationsmöglichkeiten:

  • Samstag, 21.9. 19: Mahnwache des Aktionsbündnisses auf dem Augustinerplatz 10 bis 18 Uhr.
    Anlaß ist die Behandlung der Petition „5G Stopp“ vor dem Bundestagsausschuß am Mo. 23.09.
  • Montag, 23.9.19 um 19 Uhr: Klimafilm „Beyond the red lines“ (u.a. über Blockade-Aktionen im deutschen Braunkohlerevier) im Kommunalen Kino, Alter Wiehrebahnhof.
    Gute Gelegenheit, vorher und hinterher Flyer zu verteilen und sich innen an der Diskussion zu beteiligen.
  • Montag, 30.9.19 19 Uhr 30: Veranstaltung im Kurhaus Kirchzarten: „5G? – Darum ist das neue Mobilfunknetz so gefährlich!
  • Montag, 7.10.19 19 Uhr: nächstes Plenum des Aktionsbündnisses, Waldorfschule Schwimmbadstrasse 29.

Mit hoffnungsvollen Grüßen
Wolf Bergmann für die Vertrauensleute

1 Vollständiger Buchtitel: „Hoffnung durch Handeln. Dem Chaos standhalten, ohne verrückt zu werden.“ Von Joanna Macy und Chris Johnstone
Link zu Radio Regenbogen: https://www.regenbogen.de/kategorie-nachricht/subaden-schwarzwald/20190918/freiburg-mobilfunk-kritiker-wehren-sich-gegen-5g
Link zum BZ-Artikel: 5G-Gegner erwirken Einwohnerversammlung in Freiburg – Freiburg – Badische Zeitung – 19.09.2019

1 Kommentar zu „Antrag auf die Einwohnerversammlung überreicht“

  1. carola becker

    ich habe gerade einige der Kommentare zum 5G ausbau gelesen und kann es kaum glauben,—entweder haben die menschen sich nicht informiert und wenn, dann wollen sie es nicht wahrhaben, was dies für ein fataler eingriff und übergriff für die menschen bedeutet—-darüber bin ich richtig traurig und hoffe aber weiterhin, daß immer mehr durch aufklärende Gespräche sich eine andere und gesundere Haltung einstellen möge

Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll Up