Randbemerkung zum Tag der Pressefreiheit

 

BZ-Leserbrief / Bernd Budzinski 03.05.21

 

„Gute Technik, böse Technik“ – flugs landet das 5G-Problem mit einem solchen Titel im Märchenwald, wo ansonsten auch „Heilsbringer“ und „Teufelszeug“ warten, wie dort am Rande vermerkt wird. Glitzend-schillernde Pastelltöne in Himmelblau und Rosa, die den Artikel ‚auf­machen‘, stimmen zugleich optisch auf das Happy-End ein: Mobilfunk ohne Reue! Das ist die Botschaft der derzeit laufenden hoch dotierten 5G-Werbe­­kampagne der Bundesregierung. Und während zu erwarten ist, dass „bei Vorschädigungen vermehrt Gesund­heits­effekte auf­treten,“ so wört­lich das wissen­schaftliche Beratungsgre­mium der Schweizer Regierung, BERE­NIS (Januar 2021), wird im Untertitel in BZ-Online behaup­tet: „Hinweise auf eine Gesundheits­gefahr durch 5 G gibt es nicht!“ Hatten nicht bereits vor einem Jahr die Wissen­schaftler des Beratungs­gremiums der EU, EPRS, diese Behauptung ebenfalls glatt widerlegt (Februar 2020)* und hatte nicht auch das Bundesamt für Strahlenschutz die Förderung von Krebs im Tierver­such durch Funkstrahlung bestätigt – auch unterhalb der Grenzwerte?

 

Wie ist es möglich, dass trotz journalistischer Sorgfalt immer noch und immer wieder derartige Un- und Halbwahrheiten über die Mobilfunktechnik verbreitet und damit selbst abgewogene Beiträge entwertet werden? Oder soll der Satz: „5G ist politisch gewollt“ alles erklären können? Dann erschiene die Sorge um unsere freie Presse gerade am heutigen Tag der Pressefreiheit nicht mehr von der Hand zu weisen. 

 

Aktionsbündnis Freiburg 5G-frei                                       Bernd Irmfrid Budzinski, Freiburg

 

 

 

*EPRS, European Parliamentary Research Service, PE 646172: „Effects of 5G wireless communicatiou on human health“; S. 9: „Various studies suggcst that 5G would affect the hcalth of humans, plants, animals, insects, and microbes“.

 

 

2 Kommentare zu „Randbemerkung zum Tag der Pressefreiheit“

  1. Kommentar zum Artikel in Badische Zeitung vom 12.04.21
    von Jörg Beger

    „Der 5G-Ausbau läuft – doch das Konfliktpotential bleibt“

    https://www.badische-zeitung.de/der-5g-ausbau-laeuft-doch-das-konfliktpotential-bleibt–201198430.html
    Wirtschaft / von Mirjam Stöckel

    Dass ein Artikel in der badischen Zeitung erörternd das Für und Wider einer strittigen Angelegenheit so ausführlich darstellt, halte ich für begrüßenswert und sehr aktuell. Auch dass die wirtschaftlichen Vorteile einer 5G-Funktechnologie (neue Konsumprodukte, Rationalisierungsgewinne) als Grund dafür erscheinen, weshalb sie „politisch gewollt“ sind, wird gut deutlich. Wenn doch bei dieser politischen Lenkung nicht wissenschaftliche Sorgen und Bedenken hinderlich wären, die international seit vielen Jahren gut begründet sind !

    Die Streitfragen nun nicht durch weitere ernsthafte Untersuchungen zu lösen, sondern auszuweichen auf ein Gremium aus zufällig ausgewählten Bürgern, wie durch den Kommunikationswissenschaftler Prof. Dr. Frank Brettschneider vorgeschlagen, wäre ein durchsichtiges und in der Sache unzulängliches Verfahren: Der „gesunde Menschenverstand“ soll über eine nicht ausgestandene Sache entscheiden, damit die Berliner Politiker ihr Ziel erreichen ?

    Völlig zu Recht fordern viele Bürgerinitiativen in Deutschland ein strategisches Moratorium für den 5G-Ausbau, um die Technikfolgen gründlich abzuschätzen. Diese sind längst nicht nur gesundheitlicher Art, sondern wegen der sehr stark zunehmenden Digitalisierung auch ressourcenwirksam (Konfliktrohstoffe, Elektroschrott) und klimarelevant (Stromverbrauch). Auch auf kommunaler Ebene ist das offenbar nicht selbstverständlich dazu zu lesen, zu hören und gründlich gewissenhaft abzuwägen. Dazu will dieser Kommentar anregen.

    Siehe auch:

    http://www.bvmde.org

    Boullier, Dominique: 5G – 6 Argumente für ein strategisches Moratorium. Original in französisch: 5G: 6 arguments pour un moratoire stratégique. Mediapart, 16.7.2020. Übersetzung durch Aktionsbündnis Freiburg 5G-frei ! als Diskussionspapier. 26.10.2020. – 5G_6_arguments_pour_un_moratoire_strategique_16Juli2020_DEUTSCH_26Okt2020

    Boullier, Dominique G.: 5G: 6 arguments pour un moratoire stratégique. Mediapart. 16.7.2020. – dominique-g-boullier/…/5g-6-arguments-pour-un-moratoire…

  2. Gute Technik, böse Technik. Hinweise auf eine Gesundheitsgefahr durch 5 G gibt es nicht – doch trotzdem haben manche Menschen Sorgen, von Mirjam Stöckel. In: Badische Zeitung, Freiburg | Wirtschaft. 12.4.2021, Seite 16.

    https://freiburg.5g-frei.org/wp-content/uploads/BZ-12.04.21.jpg ,

    Mirjam-Stoeckel_Der-5G-Ausbau-laeuft-doch-das-Konfliktpotential-bleibt_12-04-2021

     – https://www.badische-zeitung.de/der-5g-ausbau-laeuft-doch-das-konfliktpotential-bleibt–201198430.html

Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll Up