„Fake-5G“ in Freiburg? (PM)

 

Pressemitteilung des Aktionsbündnis Freiburg 5G ! am 16.9.2020

Download (*.pdf): Presseerklärung FR-5G-frei 16.09.20

„Fake-5G“ in Freiburg?

https://www.badische-zeitung.de/5g-ist-in-freiburg-schon-auf-sendung-rathaus-reagiert-ueberrascht–193544436.html

und

https://www.badische-zeitung.de/freiburg/5g-ist-in-freiburg-schon-auf-sendung-rathaus-reagiert-ueberrascht–193544436.html

Zur Nachricht „5G ist in Freiburg schon auf Sendung“ in der Badischen Zeitung vom 5.9.2020 (online 4.9.2020, 18:18 Uhr) nimmt das „Aktionsbündnis Freiburg 5G-frei“ wie folgt Stellung:

Schon vor Monaten schrieb die Neue Zürcher Zeitung zur gleichen blitzartigen „Einführung von 5G“ in der Schweiz durch ein bloßes Software-Update der Swisscom: Der Vorwurf, „was der halbstaatliche Konzern als „5G-wide“ verkaufe, sei eine Art „Fake-5G“, ist nicht völlig falsch. Mit dem vielgepriesenen Mobilfunk der Zukunft hat diese 5G-Basisvariante tatsächlich wenig zu tun.“ Z.B. hinsichtlich Geschwindigkeit sei der Unterschied zum herkömmlichen Mobilfunk „minim.“ Die Swisscom müsse nun der Öffentlichkeit ggf. erklären, „warum sie mit „5G-wide“ kein Verwirrspiel betreibt.“

Der wahre Grund für den gleichen Software-„Blitzeinsatz“ der deutschen Telekom ist offensichtlich die Botschaft: „5G kommt“ – mag auch die Hälfte der Bevölkerung dagegen sein (Nach Umfragen in Deutschland fast 50%, in der Schweiz und Frankreich 60%!). Offensichtlich sollen schnell Fakten geschaffen und nur Handlungsstärke demonstriert werden, um den Kritikern Wind aus den Segeln zu nehmen. Auch in Freiburg geschieht das überfallartig, während die Stadt sich um ein abgestimmtes Vorgehen bemüht. Besser kann man nicht zeigen, was man von demokratischen Strukturen hält.
Die Politik wird nun ihrerseits unter Beweis stellen müssen, wer hier das Sagen hat – auch in der Kommunalpolitik. Die Schweizer Regierung hat das verstanden und schon im April ein 5G-gerechtes Heraufsetzen der Grenzwerte verweigert. Dieses de-facto-Moratorium für 5G -„wegen der Vorbehalte in der Bevölkerung“ – wird ergänzt durch echte Moratoriums-Beschlüsse einzelner Kantone (trotz „Unzuständigkeit“).

Wir fordern die Freiburger Politiker auf, in vergleichbarer Weise Stellung zu beziehen.

Für Rückfragen steht diesbezüglich zur Verfügung:

Bernd I. Budzinski
Telefon: 0761 / 709814
bernd.i.budzinski [ät] freiburg.5G-frei.org

 

Aktionsbündnis Freiburg 5G-frei !
Pressereferat
presse@freiburg.5g-frei.org

c/o Haus des Engagements
Rehlingstraße 9
79100 Freiburg

Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll Up