Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Veranstaltung verschoben – Eduard Meßmer – 5G – als ernste globale Herausforderung

Montag, 30. März, 19:30

Veranstaltung wird verschoben. Neuer Termin wird dann hier mitgeteilt.

Vortrag und Austausch : Eduard Meßmer, Politologe und Initiator der EBI Attention 5 G
5G – als ernste globale Herausforderung!
Am 30. März 2020 , 19:30 im Kurhaus Kirchzarten Eintritt frei- Spenden erbeten
Die Europäische Bürgerinitiative „Attention 5G“ und das Aktionsbündnis Dreisamtal 5G-frei als Veranstalter informieren auf der Grundlage des aktuellen Forschungsstandes zu den Auswirkungen der durch Mobilfunk verursachten Strahlenbelastung und stellen kommunale Handlungsfelder zur Diskussion. Die Veranstalter fordern zum Schutz der Bevölkerung eine Technikfolgenabschätzung durch unabhängige Wissenschaftler und die Anwendung des Vorsorgeprinzips.

Plakat-5G_1Das Thema 5 G muss neben der durch die Medien forcierten Klimadebatte als ernste globale Herausforderung wahrgenommen werden. Aus der Tatsache, dass über den Zusammenhang von Mikrowellenstrahlung und ihren Einfluss auf Klima, Natur und Mensch kein öffentlicher Diskurs stattfindet (anders als z.B. in Italien, Brüssel, Genf), schließen zu wollen, elektromagnetische Strahlung sei gesundheitlich völlig unbedenklich, wäre ein großer Trugschluss ! Mehr als 500 ausgewertete Studien unabhängiger Wissenschaftler beweisen das Gegenteil! https://www.emfdata.org/de
Es sind wohl ideologische und wirtschaftliche Interessen, die eine ausgewogene, neutrale Information in den öffentlichen Medien verhindern. Als Gesundheitsminister hätte Jens Spahn (und mit ihm die gesamte Bundesregierung) die Pflicht, bevor eine Hochrisikotechnologie auf die Menschheit losgelassen wird, eine von unabhängigen Wissenschaftlern durchzuführende Technikfolgenabschätzung einzuleiten. So wird fast unbemerkt und ohne mediales Echo über unsere Köpfe hinweg ein neues Geschäftsmodell eingeführt: 5G
Die Leitmedien berichten nur in Superlativen ausschließlich über die exorbitanten Segnungen des 5G-Mobilfunks! Von den Risiken und den dunklen Seiten dieser „schönen, neuen Welt“ dringt jedoch so gut wie nichts in die Öffentlichkeit und offensichtlich auch nicht zu verantwortlichen Entscheidungsträgern. Die großartigen Erwartungen in die 5G-Technologie mit neuen Marktsegmenten in nahezu allen Industriesparten machen sämtliche Akteure blind für die gravierenden zusätzlichen Gesundheitsrisiken mit dem Mobilfunkstandard 5G und für die sonstigen Eingriffe in das Lebensumfeld jedes Einzelnen.
In einem Text der WGBU ( wissenschaftlicher Beirat der Bundesregierung) steht: “Diese Entscheidungen können nicht etwa von politischen, wissenschaftlichen oder finanzstarken Eliten getroffen werden. Die emanzipatorische Hoffnung eines „neuen Humanismus“ kann nur als breiter gesellschaftlicher Such – und Gestaltungsprozess legitimiert und realisiert werden.“ Leider geschieht bisher das genaue Gegenteil.
Da dieser Prozess von den verantwortlichen Politikern nicht initiiert wird, sind wir Bürger gefragt diesen Geprächs- und Urteilsfindungsprozess einzuleiten. Eduard Meßmer wird in diesem Vortrag Wege und Strategien aufzeigen, wie wir als Zivilgesellschaft diesen Entwicklungen begegnen, ihre Chancen und Risiken gegeneinander abwägen können, um die Zukunft sinnvoll und am wirklichen Bedarf der Menschen orientiert zu gestalten. Jetzt ist es an der Zeit die Weichen zu stellen für eine freiheitliche, demokratische und solidarische Gesellschaft.
Informationen zur Europäischen Bürgerinitiative „Attention 5G“
Die Europäische Bürgerinitiative „Attention 5G“ (abgekürzt: EBI „Attention 5G“) gründete sich in Freiburg im Mai 2019 aus einer Gruppe besorgter Bürger aus ganz Deutschland. Im März 2019 wurde eine von Eduard Meßmer eingereichte Petition beim Deutschen Bundestag (ID 88260) vom Petitionsausschuss veröffentlicht. Mit der Petition fordert Meßmer: „Keine Vergabe von 5GLizenzen und keine Einführung des Mobilfunkstandards 5G, solange wissenschaftliche Zweifel an der Unbedenklichkeit bestehen“. Mit dem Erreichen des Quorums mit weit über 54.000 Unterschriften innerhalb einer Laufzeit von vier Wochen wurde im Laufe des Jahres 2019 aus vereinzelten Bürgerprotesten eine europaweite Bürgerbewegung. Neben dieser, der einzigen bei der Europäischen Union institutionalisierten Form der Bürgerbeteiligung, laufen im Zuge der globalen Einführung des Mobilfunkstandards 5G seither ungezählte Petitionen auf verschiedenen Internetplattformen zum Thema Mobilfunk. Parallel hierzu sind im Netz mehrere internationale Appelle von Wissenschaftlern und Medizinern zu finden, die zum Schutz der Bevölkerung eine Technikfolgenabschätzung, die Anwendung des Vorsorgeprinzips und ein 5GMoratorium fordern, darunter auch der weltweit bekannte Umweltbiologe Prof. Dr. em. Ernst-Ulrich von Weizäcker. Die EBI Attention 5 G will zeitnah eine Kollaborationsplattform ins Netz stellen, mit der sich Bürgerinitiativen überregional vernetzen und sich selbstbestimmt organisieren können, und das unter Wahrung der Datenhoheit und Datensicherheit. Eine europaweite Unterschriftensammlung zu den Forderungen der EBI kann etwa im Frühjahr 2020 beginnen .

Kontakt und weitere Informationen: info@attention-5G.eu, www.attention-5G.eu.

V.i.S.d.P: Stefan Vey, Rolf Brokmeier, Gudrun Adams für das Aktionsbündnis Dreisamtal 5G frei

Details

Datum:
Montag, 30. März
Zeit:
19:30
Website:
dreisamtal.5g-frei.org

Veranstaltungsort

Kurhaus Kirchzarten
Dietenbacher Straße 22
Kirchzarten, Baden-Württemberg 79199 Germany
+ Google Karte anzeigen

Veranstalter

Dreisamtal 5G frei
E-Mail:
info@dreisamtal.5g-frei.org
Website:
https://dreisamtal.5g-frei.org/

Haben Sie Fragen zu einer Veranstaltung? Schreiben Sie uns über das Kontaktformular oder direkt an:
info@freiburg.5g-frei.org (PGP-Schlüssel)

Scroll Up