Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Wie argumentieren das Bundesamt für Strahlenschutz und die ICNIRP ?

Freitag, 18. Juni, 19:30 - 21:00

Kontinuierlich setzt sich diagnose:funk in Brennpunkten und Artikelserien auf der Homepage mit Argumenten der Industrie, des Bundesamtes für Strahlenschutz und der International Commission on Non​-Ionizing Radiation Protection (ICNIRP) auseinander und gibt damit allen Bürgerinitiativen Argumentationshilfen.

Das Bundesamt für Strahlenschutz, die Bundesregierung und die Mobilfunkindustrie bestreiten die Gesundheitsrisiken durch Mobilfunkstrahlung. Presse und Behörden übernehmen ihre Argumentation. Wir analysieren ihre Argumente und geben Hinweise, wie Bürgerinitiativen damit umgehen können.

Referenten:

  • Dr. Klaus Scheler – Physiker und ehem. Dozent an einer Pädagogischen Hochschule.
  • Peter Hensinger, M.A. – Leitet als zweiter Vorsitzender von diagnose:funk den Bereich Wissenschaft
  • Matthias von Herrmann, M.A. – Pressereferent bei diagnose:funk, war zuvor vielel Jahre bei Greenpeace und gegen Stuttgart 21 aktiv.

https://www.diagnose-funk.org/publikationen/artikel/detail?newsid=1706

 

Zur inhaltlichen Vorbereitung empfehlen wir Ihnen folgende Beiträge:

Mit welchen Argumenten und Taktiken Industrie und Regierungen in der Geschichte Risiken verschleierten, hat die Europäische Umweltagentur bereits 2001 in dem Band „Späte Lehren aus frühen Warnungen“ aufgedeckt. Eine Zusammenfassung dieser auch heute angewandten Taktik der Verschleierung seitens der Industrie zur Vermarktung gesundheitsschädlicher Produkte gibt es bei diagnose:funk als Download hier.

Kontinuierlich setzt sich diagnose:funk in weiteren Brennpunkten (s.auch unten) und Artikelserien auf der Homepage mit Argumenten der Industrie, des Bundesamtes für Strahlenschutz und der International Commission on Non​-Ionizing Radiation Protection (ICNIRP) auseinander und gibt damit allen Bürgerinitiativen Argumentationshilfen:

Antworten auf Mobilfunk-Killerphrasen – diagnose:funk analysiert Industrieargumente:
https://www.diagnose-funk.org/1446

Artikelserie zum 5G-Dialog „Deutschland spricht 5G“ der Bundesregierung, Teil I-V. diagnose:funk setzt sich mit den Argumenten der Kampagne der Bundesregierung auseinander:
https://www.diagnose-funk.org/1657

Wann gibt es in Deutschland wieder einen Strahlenschutz? diagnose:funk schreibt dem Bundesamt für Strahlenschutz. Offener Brief mit Handlungsoptionen an die Präsidentin des Bundesamtes für Strahlenschutz, Dr. Inge Paulini.
https://www.diagnose-funk.org/1566

Mit Akzeptanz-Managern gegen 5G-Proteste. Im Argumentationsnotstand: Regierungen rekrutieren Risikokommunikatoren. diagnose:funk analysiert, wie Bürgerbewegungen zahnlos gemacht werden sollen.
https://www.diagnose-funk.org/1602

Dokumentation: Das Lobbysystem ICNIRP und Bundesamt für Strahlenschutz – 4 Analysen:
https://www.diagnose-funk.org/1702

Mobilfunk, Forschungsstand, 5G & SmartCity. Aktuelle Fachartikel zum Download:
https://www.diagnose-funk.org/1399

 

 

diagnose:funk, die Kompetenzinitiative und das Mobilfunk Bürgerforum starteten am 08.04.2021 mit einem gemeinsamen öffentlichen Webinar-Reihe zu wichtigen Fragen zur Mobilfunk-Politik und der Arbeit der Bürgerinitiativen.

 

Netzwerk-Risiko-Mobilfunk: Freitags-Webinare
diagnose:funkKompetenzinitiativeMobilfunk Bürgerforum
19:30-21:00, 45 min Vortrag – 45 min Diskussion. Einwahllink über Zoom immer aktuell auf der Homepage
www.diagnose-funk.org und über den d:f-Newsletter. Dort steht auch Literatur zu jeder Veranstaltung zum Download.

 

Infos, Programm etc.:

https://www.diagnose-funk.org/publikationen/artikel/detail&newsid=1680

DF_WEBINAR_Programm_1_21_CMYK

Details

Datum:
Freitag, 18. Juni
Zeit:
19:30 - 21:00

Veranstalter

Mobilfunk Bürgerforum e.V.
diagnose:funk
Kompetenzinitiative zum Schutz von Mensch, Umwelt und Demokratie e. V.

Haben Sie Fragen zu einer Veranstaltung? Schreiben Sie uns über das Kontaktformular oder direkt an:
info@freiburg.5g-frei.org (PGP-Schlüssel)

Scroll Up