Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

BfS-Bürgerwerkstatt „5G und Gesundheit“ in Freiburg

Freitag, 16. September, 16:00 - Samstag, 17. September, 19:00

Risikowahrnehmung der Bevölkerung und Möglichkeiten dialogorientierter Wissenschaftskommunikation

 

Eine geschlossene Veranstaltung von nexus – Institut für Kooperationsmanagement und interdisziplinäre Forschung – im Auftrag für das Bundesamt für Strahlenschutz

 

5G ist der neue Mobilfunkstandard für schnellere Daten“

Aber hat er auch gesundheitliche Auswirkungen?“

 

5G ist die sogenannte fünfte Generation der Netztechnologie in der Datenkommunikation und der neue Standard für den Mobilfunk. Mit dieser Technologie können noch größere Datenmengen über den Mobilfunk transportiert werden als mit dem Standard 4G. Die Sorge vor gefährlichen Auswirkungen elektromagnetischer Wellen durchzieht die gesellschaftliche Debatte schon seit ihrer Einführung und Nutzung. Die Untersuchung und Vermittlung der Wirkungen und Risiken elektromagnetischer Strahlungen obliegt dem Bundesamt für Strahlenschutz (BfS), welches als Auftraggeberin das nexus Institut beauftragt hat, vier Bürgerwerkstätten, sowie einen Bürgerbotschafter:innen-Workshop zu konzipieren, organisatorisch vorzubereiten, durchzuführen und auszuwerten. Kantar Public begleitet als Projektpartner das Projekt mit einer Evaluation, im Rahmen derer vier telefonische Interviews mit den angemeldeten bzw. teilnehmenden Zufallsbürger:innen durchgeführt werden.

Mit dem Ziel, die Rahmenbedingungen und Erfolgskriterien zu identifizieren, die für eine dialogorientierte Kommunikations- und Beteiligungspraxis zum Thema Mobilfunk und Gesundheit gelten, soll gleichzeitig abgeschätzt werden, ob diese Ergebnisse auch auf andere kritische Themen im Bereich des Strahlenschutzes übertragbar sind. Das Vorhaben bietet die Chance, vergleichend dialogorientierte und partizipative Kommunikationsangebote prozessbegleitend zu untersuchen und festzustellen, inwieweit sich der Wissensstand und die Risikobewertung der teilnehmenden Bürger:innen durch und im deliberativen Prozess verändern – und damit auch die Haltung zu möglichen Risiken solcher Technologien.

Das Medium der Bürgerwerkstätten bietet je 55 per Zufall ausgewählten Bürger:innen aus den vier Städten Bremen, Jena, Cottbus und Freiburg im Breisgau (16.+17.9.2022), die Chance, aktiv ihre Perspektiven und Ideen zum Thema Mobilfunk und 5G einzubringen. So können die unterschiedlichen Interessen und Bedarfe berücksichtigt und die Stimme der Bürger:innen bei der Risikokommunikation neuer Technologien gestärkt werden.

Die Bürgerwerkstätten finden im September 2022 statt.

Laufzeit: 04/2022 – 11/2023

Auftraggeber: Bundesamt für Strahlenschutz (BfS)

Mitarbeiter:innen: Prof. Dr. Christiane Dienel (Wissenschaftliche Beratung), Ina Metzner (Projektleitung), Maria Jacob (Wissenschaftliche Mitarbeit), Leo Busch (Projektassistent)

Projektpartner: Kantar Public

 

Veranstalter:

nexus

Institut für Kooperationsmanagement

und interdisziplinäre Forschung

Willdenowstraße 38

D-12203 Berlin

https://nexusinstitut.de/buergerwerkstaetten-5g-und-gesundheit-risikowahrnehmung-der-bevoelkerung-und-moeglichkeiten-dialogorientierter-wissenschaftskommunikation/


Haben Sie Fragen zu einer Veranstaltung? Schreiben Sie uns über das Kontaktformular oder direkt an:
info@freiburg.5g-frei.org (PGP-Schlüssel)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.